Geschichte

Die Geschichte der Gastwirt-Familie Stecher in Mals geht bis ins 18. Jahrhundert zurück. Wir haben einige interessante Ereignisse für Sie zusammengefasst:

1722

Franz Stecher übernimmt von seiner verstorbenen ersten Frau den „Bärenwirt am Platz zu Mals“.

1806

Dessen Enkel Josef Stecher tauscht den Gasthof „Grauen Bären“ mit dem Gasthof zum „Braunen Hirschen“.

1809

Stecher Josef wird Adjutant von Mayor Teimer und kämpft an Hofers Seite am Berg Isel.

1895

Sein Sohn Anton Stecher starb als Dorfältester mit 95 Jahren.

1900

Sein Enkel Karl Stecher wird geboren. Dieser war 25 Jahre lang Bürgermeister und Ehrenbürger von Mals.

1948

Der Hirschen wird von Karl Stecher gründlich renoviert.

1964

Sein Neffe Anton Stecher wird der neue Hirschenwirt.

1991

Dessen Sohn Peppi übernimmt in 8. Generation die Geschäfte und verlegt die Bar in den Keller mit Zugang vom Hof.

1998

Das komplette Hotel in Mals wird renoviert und anstelle der Scheune wird ein Neubau mit Geschäften, Frühstücksraum und Gästezimmern errichtet. Eine großzügige Gäste-Tiefgarage, ein offener Parkplatz und eine Hackschnitzel-Heizanlage werden ebenfalls 1998 fertiggestellt.
 

Diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Es werden keine Profiling-Cookies verwendet. Wenn Sie mit dem Navigieren fortfahren und auf eines der Elemente außerhalb dieses Banners klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close